LGBT-Agenda / Gender Bewegung sind das „Goldene Kalb“ der Neuzeit – Israelische Magazin löst Kontroversen aus – Krieg gegen GOTT!

0Shares


(Fotos: Bildmontage aus Fotoarchiv von ICHTHYS CONSULTING christliche Unternehmensberatung, Screenshot aus Cover des Magazins „Now“ in Israel & Twitter, Autor: Uwe Melzer)

„Wenn ein Mann bei einem Mann liegt wie einer bei einer Frau, haben die beiden etwas Abscheuliches getan!“ (Bibel, AT, 3. Mose 20,13) (The Israel Bible TM)

Die Gender Abbruchkultur ist offiziell in Israel gelandet.

LGBT ist eine aus dem englischen Sprachraum übernommene Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender (lesbisch, schwul, bisexuell und transgender).

Der rechte Channel 14, der von vielen als „Fox News of Israel“ bezeichnet wird, hat Anfang Juni 2022 ein neues Magazin veröffentlicht. Das Cover zeigt eine Karikatur von Menschen, die ein regenbogenfarbenes „goldenes Kalb“ (goldene Stierbild) anbeten. Der Titel lautet: „LGBT-stan: wie radikale linke Gruppen Israel mit der Religion von LGBT kontrollieren.“ (Autor: David Sidmann BIBLISCHE NACHRICHTEN)

Als Reaktion darauf haben einige Journalistenkollegen zugesagt, Channel 14 zu boykottieren, darunter Ynets Parlamentsreporter Yuval Karni, der sagte, dass er zwar Freunde bei Channel 14 habe und dort sogar „hin und wieder“ Interviews gebe. Er fügte hinzu, dass er die Interviews mit ihnen nach der Veröffentlichung des Covers des Now Magazine einstellen werde.

Das Magazincover löste so viele Kontroversen aus, dass einige der größten israelischen Unternehmen, die das Magazin gesponsert hatten, sich von der Veröffentlichung distanzierten. Dazu gehören Supersol, Celcom und die Carso Car Group, die alle unter Druck gesetzt wurden, Erklärungen gegen das Magazin abzugeben.

Ironischerweise hat das Magazin eine relativ geringe Leserschaft, aber diese jüngste Kontroverse verschaffte ihm mehr Publizität, als es sich je hätte erträumen können.

Die Titelgeschichte des Magazins kam kurz vor Juni 2022, den die LGBT-Community als „Pride Month“ bezeichnet; Jerusalem wird Anfang Juni 2022 einen Pride March veranstalten.

Die Anti-Offene-Grenzen-Aktivistin Sheffi Paz, die sich ebenfalls als Lesbe identifiziert, kritisierte Karnis Reaktion und schrieb: „Sie sind herzlich eingeladen, an einem Treffen rechter LGBT-Leute teilzunehmen und die Verbindung zwischen der (schwulen) Gemeinschaft und den Radikalen zu hören links. Wir können nicht immer auf der Seite der Linken stehen und der traditionellen, religiösen und Haredi-Bevölkerung eine Agenda aufzwingen“ (laut Kanal 14).

Letzte Woche berichtete Israel365 News, dass der Dekan des Mitzpe Ramon Hesder Yeshiva (Seminar) von der israelischen LGBT-Gemeinschaft unter Beschuss genommen wird, nachdem er kürzlich in einer Vorlesung seine Studenten aufgerufen hatte, gegen die schwule Agenda zu „kämpfen“, und sein Publikum aufforderte, „Schwule sollen nach Hause gehen an ihre Arbeitsplätze!“ (laut Filmmaterial von KAN-Nachrichten)

Rabbi Tzvi Kustiner, der Leiter der Yeshiva, sprach über die Aufnahme dessen, was er als LGBT-Agenda in das Schulsystem sieht, durch das Bildungsministerium: „Sehen Sie, wie weit der Wahnsinn im Bildungsministerium gegangen ist. Das ist der Kampf, zu dem ich jeden aufrufe, an seiner Stelle zu kämpfen. Sei nicht beschämt! Fassen Sie den Mut! Wo auch immer Sie stehen, sagen Sie, LGBT-Leute geht nach Hause! Schwule, geht nach Hause (gemeint ist anstatt Protestmärsche zu veranstalten)!

Dieser Kommentar zur gesamten LGBT-Bewegung ist sehr treffend von Wolfhart Pannenberg (1928–2014):

„Die biblischen Urteile über homosexuelles Verhalten sind eindeutig in ihrer mehr oder weniger scharfen Ablehnung, und alle biblischen Aussagen zu diesem Thema stimmen ausnahmslos darin überein. […] In der Gesamtheit des biblischen Zeugnisses wird also praktizierte Homosexualität ausnahmslos zu den Verhaltensweisen gerechnet, in denen die Abwendung des Menschen von Gott besonders eklatant zum Ausdruck kommt.“

Krieg gegen GOTT!

Alle die sich der Gender – / LGBT-Bewegung zurechnen führen letzten Endes einen Krieg gegen Gott. Denn Gott hat den Menschen geschaffen als Mann und Frau. Und damit endete Gottes Schöpfungsakt. Alle diese Menschen unterstellen damit, daß Gott einen Fehler gemacht hat oder in seiner Aufzählung des Menschen etwas vergessen hätte. Die Bibel – Gottes geschriebene Wort – gibt eine klare Erklärung, dass die Sünden der Menschen über Generation zu diesen sexuellen Abarten führen. Gott hat diese sexuell verwirrten Menschen nicht geschaffen. Nachlesen können Sie da gerne hier!

Krieg / verbale und kriegerische, terroristische Angriffe gegen Israel sind ebenfalls Krieg gegen GOTT!

Die ganze Welt macht den Juden das Land Israel, den Staat Israel und die Hauptstadt Jerusalem streitig. Und wollen GOTTES Vaterhaus mit israelischem Land an die Feinde Israels, den Islam, palästinensischen Arabern, Islamisten, Terroristen und islamischen Staaten geben. Sie alle glauben eher den Lügen der Feinde Israels, als dem WORT GOTTES. GOTT selbst hat die Grenzen von Israel festgelegt. Das können Sie in diesem Presseartikel nachlesen! https://ichthys-consulting.de/blog/die-grenzen-von-israel-mit-jerusalem-als-hauptstadt-und-der-status-der-juden-als-volk-aus-gottes-sicht/

Wenn Sie diese Grenzen Israels nach GOTTES WORT in Frage stellen, dann führen Sie einen direkten Krieg gegen Gott. Sie lehnen Gott ab, boykottieren sein Wort und stellen GOTTES Entscheidungen in Frage! Nun, diesen Krieg gegen Gott können Sie nicht gewinnen. Die Grenzen Gottes für Israel umfassen unter anderem den gesamten GAZA-Streifen, das gesamte PLO-Gebiet, des gesamte Westjordanland und Teile vom Libanon, also wesentlich mehr Land, als der israelische Staat heute besitzt! Sie haben auch vergessen, daß Jesus Christus, Gottes Sohn, ein Jude war mit Abstammung von König David, in Israel geboren wurde und in Jerusalem starb. Auf diesen Jesus Christus basiert die gesamte christliche Welt! Und trotzdem werden der Staat Israel und die Juden insgesamt in Frage gestellt. Lesen Sie einfach die Bibel, um die ganze Geschichte zu erfahren, wem das Land gehört.

Denn ich will die Gefangenschaft meines Volks Israel wenden, daß sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, daß sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen (bedeutet für die heutige Zeit: Reichtum herrscht im Land Israel). Denn ich will sie in ihr Land pflanzen, daß sie nicht mehr aus ihrem Land (Israel) ausgerottet werden, das ich ihnen gegeben habe, spricht der HERR, dein Gott. (Bibel, AT, Amos 9,11-15)

Bibel, AT, Sacharja 2,12: Denn so spricht GOTT, der HERR Zebaoth, der mich gesandt hat, über die Völker, die euch (ISRAEL) beraubt haben: „Wer euch (ISRAEL) antastet, der tastet meinen Augapfel an“.

„Ich (GOTT) will segnen, die dich (Israel) segnen, und verfluchen, die dich (Israel) verfluchen; und in dir (Israel) sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden“ (Bibel, AT, 1. Mose 12,3).

Wie die Genderideologie gezielt verbreitet wird – von Autor Uwe Melzer

In den meisten aktuellen Fernsehfilmen und auch Kinofilmen sollten Ihnen eigentlich zwei Dinge auffallen:

1. Der oder die Hauptdarsteller rauchen!
2. Eine Home oder Lesben Story bzw. ein Gender / LGBT Thema ist Bestandteil der Handlung.

Die Gründe dafür:

Bei Kinofilmen sollten Sie wissen, und ich war in Hollywood (Kalifornien, USA), daß die gesamte Filmindustrie in Hollywood der Zigarettenindustrie gehört. In Deutschland und Europa sind die Hauptbeteiligten Sponsoren bei den Film- und Fernsehproduktion ebenfalls die internationale Zigarettenindustrie. Die Folge: es wird im Drehbuch vorgeschrieben, dass die Hauptdarsteller und / oder andere wichtige Nebenrolle im Film rauchen müssen, auch wenn die Schauspieler privat Nichtraucher sind. Die Folge: vor allem Jugendliche finden diese Darsteller (-in) richtig cool, sehen diese als Vorbild und fangen dann auch an zu rauchen. Dieses System funktioniert perfekt. Statt das zu verbieten, profitiert der deutsche Staat von der Tabaksteuer und lässt die Zigarettenindustrie hemmungslos gewähren.

Gender- und LGBT-Agenda

Hier läuft der gleiche Wahnsinn wie bei der Zigarettenindustrie. Nur das jetzt die Verursacher der linke Mainstream, linke politische Organisationen und Parteien, linke NGO’s, Feminismus Organisationen, Grüne und viele andere, die mehrheitlich in den Gremien der öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten vertreten sind verlangen, daß fast in jedem Fernsehfilm, Spielfilm, Krimi etc. Rassismus und Gender / LGBT Themen mit Homosexuellen oder Lesben dargestellt sein müssen. Obwohl der Bevölkerungsanteil dieser Gruppen nur ca. 7,4 % in Deutschland beträgt!

Genderspruch des Jahres – gefunden auf Twitter:

Himmel! Wer will so einen Quatsch sehen? Ich will Filme, in denen Männer Männer sind, die sich nicht wie Frauen benehmen. Und wo Frauen Frauen sind und sich nicht wie Männer benehmen. Das ist bunt genug. Hört auf, die Probleme von 7,4 % der deutschen Bevölkerung zur Normalität für 92,6 % zu erklären.

Das Berliner Marktforschungsinstitut Dalia Research hat 2016 in einer Online-Umfrage unter 11.000 Menschen in der Europäischen Union festgestellt, dass sich 5,9 Prozent der Bevölkerung als LGBT identifizieren. Unter den neun Ländern, die statistisch signifikante Ergebnisse lieferten, hat Deutschland mit 7,4 Prozent den höchsten LGBT-Anteil. Dahinter folgen Spanien (6,9 Prozent), Großbritannien (6,5 Prozent), die Niederlande (6,4 Prozent), Österreich (6,2 Prozent), Frankreich (5,4 Prozent), Polen (4,9 Prozent), Italien (4,8 Prozent) und weit abgeschlagen Ungarn (1,5 Prozent).


Regenbogen: Der Missbrauch durch die LGBTQ-Bewegung und sein göttlicher Ursprung in der Bibel. Geschickt hat die LGBTQ-Bewegung die Fußball Europameisterschaft ausgenutzt, um die Mehrheit der Medien dazu zu nötigen Protestmaßnahmen aus Anlass des Spiels Deutschland gegen Ungarn, diskutieren zu lassen. Das ging bis zu der Forderung das Münchner Stadion in den Regenbogenfarben zu erleuchten. Dabei wissen die meisten Menschen gar nicht für was der Regenbogen steht. In erster Linie wird der Regenbogen verwendet von der gesamte Homo- Lesben- und Transgenderszene. LGBTQ ist eine englische Abkürzung für: (Lesbian, Gay, Bisexual and Transgenderist). Die Regenbogenfahne steht eben nicht zuerst für: Aufbruch, Veränderung und Frieden, Toleranz, Akzeptanz, Vielfalt von Lebensformen, Hoffnung und Sehnsucht, sondern war schon immer ein Zeichen der Homo- und Lesbenszene. Die Regenbogenfahne entwarf der amerikanische Künstler Gilbert Baker für den Gay Freedom Day 1978, (Tag der Schwulenfreiheit 1978) ein Vorläufer der späterer Gay Prides (Schwulen Stolz Paraden). Erstaunlich ist, dass sich die Bibel sowohl im Alten wie auch im Neuen Testament mit der Frage von Homosexualität und Lesbentum auseinandersetzt. …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Homosexualität und Lesbentum, was sagt Gottes Wort dazu? Erstaunlich ist, dass sich die Bibel sowohl im alten wie auch im neuen Testament mit der Frage von Homosexualität und Lesbentum auseinandersetzt. Fazit ist, dass diese Neigung wider der menschlichen Natur und wider Gottes Willen sind. Die Bibel begründet auch, woher diese Neigungen kommen. Gottes alleiniger Wille für die Lebensgemeinschaft von Menschen ist die Familie mit Mann, Frau und Kinder. Gott hat die Sexualität gewollt, geschaffen und auch dafür gesorgt, dass die Menschen Freude daran haben. Die Folgen sollten sein, dass daraus Kinder entstehen, die in einer intakten Familie aufwachsen und als positive Vorbilder Mutter und Vater haben. Homosexuelle und lesbische Verbindungen und Ehen bringen als Folge der Liebe keine Kinder hervor, sondern dienen nur der persönlichen Befriedigung von Lustgefühlen. …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Genderismus ist nichts anderes als eine Form des Rassismus und eine Rebellion gegen GOTTES Schöpfung! GOTT schuf den Menschen als Mann und Frau. Hätte GOTT Genderwesen haben wollen, so wären diese bei der Schöpfung der Erde und der Menschen erwähnt worden. Die Bibel nimmt ausführlich Stellung zu sexuellen Ausschweifungen. Zusammengefasst sagt GOTT, dass all dies nur geschieht aus Sünde, Abkehr von GOTT, Unglaube und Ablehnung einer Sündenvergebung durch Jesus Christus. Ein Beispiel dafür ist die Evolutionstheorie, anstatt an eine göttliche Schöpfung zu glauben. Diese Agenda der Gender-Ideologie wurde 1995 von der UN-Weltfrauenkonferenz in Peking verabschiedet und ist heute fest in der Politik (Linke & GRÜNE) und auch in den evangelischen und katholischen Kirchen verankert. …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

ICHTHYS-CONSULTING
christliche Unternehmensberatung

E-Mail: info@ichthys-consulting.de
Internet: www.ichthys-consulting.de

Schreibe einen Kommentar