Israel: Einem Land das seit vielen tausenden von Jahren den Juden gehört, wird der echte Frieden verweigert – warum?

0Shares


(Fotos: Bildmontagen aus Fotoarchiv von ICHTHYS CONSULTING christliche Unternehmensberatung & Screenshots aus Video / Autoren: Leah Rosenberg & Uwe Melzer))

Wie kann wirklicher Frieden in Israel entstehen? Indem man jüdisches Land verschenkt und den Forderungen der Terroristen nachgibt? Absolut nicht! Ganz im Gegenteil.

Die Geschichte von Israel und dem jüdischen Volk in Kurzform – nachzulesen in der Bibel / Thora:

  • Das jüdische Volk ist ein altes Volk und existiert nach der Bibel / Thora seit über 4.000 Jahren.
  • Eine Nation mit Heimat, Sprache und einzigartigen Bräuchen.
  • Aber das jüdische Volk entstand nicht wie jedes andere.
  • Sie existieren auch nicht wie alle anderen Menschen.
  • Eine von Gott auserwählte Nation!
  • Gott entschied sich, sie aus Abraham und Sarah, dann Issac und Rebekka und dann aus Jakob und seinen vier Frauen aufzubauen.
  • Aus ihrer Familie baute er eine Nation auf – in der Versklavung in Ägypten.
  • Dort, in Ägypten, formte Gott eine Nation und befreite sie durch ein Wunder nach dem anderen aus der Knechtschaft und der Sklaverei.
  • Er führte das jüdische Volk durch die Wüste in das Gelobte Land Israel).
  • In der Wüste erklärte Gott das jüdische Volk zu seinem auserwählten Volk und traf sich mit der gesamten jüdischen Nation – „Jung und Alt“ – auf dem Berg Sinai.
  • Auf diesem Berg bestätigte Gott seine junge Nation mit seinem Bund, gab Ihnen die 10 Gebote und die Bibel / Thora mit dem Alten Testament.
  • In den folgenden Jahren führte Gott sein Volk in das Gelobte Land Israel und der Rest ist Geschichte.
  • Die Inspiration, die heute für Gottes auserwählte Nation existiert, stammt aus den alten Anfängen der jüdischen Geschichte in Ägypten, der Wildnis und dem Berg Sinai.

Bibel, AT, 5. Mose 14,2:
Denn du (Israel & alle Juden) bist ein heiliges Volk dem HERRN, deinem Gott; und der HERR hat dich erwählt, daß du sein Eigentum seist, aus allen Völkern, die auf Erden sind.

Der Grund für den weltweiten Hass auf den Zionismus, Israel & Juden durch die islamischen & arabischen Staaten.

Der Nahost-Konflikt ist ganz einfach zu beschreiben: Eine Seite [Araber / Islam / Koran] will, dass die andere Seite [Israel / Juden / Thora / Bibel] TOT ist. Der Autor Uwe Melzer ist absolut davon überzeugt, den wahren Grund warum der Islam und alle islamischen Regierungen, Araber und Moslems Israel und die Juden hassen und Ihnen die Vernichtung und den Tod wünschen zu kennen. Der Autor hat die Bibel und den Koran gelesen und ist zu folgendem Ergebnis gekommen: Der Koran lügt, denn er beginnt damit, dass angeblich GOTT sein auserwähltes Volk der Juden nach der Bibel verlassen hätte und sich stattdessen Mohammed als seinen Propheten aussuchte, der als Gründer des Islam gilt. Und das Volk der Juden durch ihren Ungehorsam gegen GOTT komplett von Gott vertilgt wurde. Diese Falschaussage im Koran ist einfach zu widerlegen. Mohammed wurde erst im Jahre 620, nach unserer modernen Zeitrechnung, nach Jesus Christus geboren. Also das Christentum existierte schon 620 Jahre und die Bibel war damals schon im ganzen Nahen Osten und in Griechenland im Umlauf. …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Echter Frieden in Israel

Die ganze Welt denkt, es sei ihre Aufgabe, herauszufinden, wie man einen dauerhaften Frieden in Israel erreichen kann. Das Problem ist, dass sie alle falsch liegen. Oder zumindest der größte Teil der Welt falsch. Die Welt macht Israel für den Mangel an Frieden verantwortlich und denkt, dass Israel ständig Land aufgeben und Terroristen nachgeben muss. Jedes Mal, wenn Israel Land aufgegeben hat, wie z.B. den Gazastreifen hat es mehr Terrorismus erlebt als vorher. Denn die Hamas, Palästinenser und alle Judenhasser und Terroristen denken damit, dass Terror zum gewünschten Ergebnis führt. Das Land, aber welches GOTT den Juden als Israel schon vor tausenden von Jahren als Ihr Eigentum zur Verfügung gestellt hat umfasst unter anderem: das ganze Westjordanland, Samaria, die Golan Höhen und Teile des Libanon und reicht bis in die Wüste nach Ägypten. Nur ein kleiner Teil davon bildet der heutige Staat Israel. Und Jerusalem war schon immer seit vielen tausend Jahren die Hauptstadt der Juden und von Israel. Auch der jüdische Tempel zur Ehre Gottes stand schon 2 x aufgebaut viele tausende von Jahren auf dem heutigen Tempelberg in Jerusalem. Die islamische al-Aqsa-Moschee dagegen wurde erst tausende Jahre später im Jahr 705 nach Jesus Christus Tod gebaut. (Anmerkung: Der Islam entstand erst im Jahre 620 durch den sogenannten Propheten „Mohammed“. Das Judentum existierte da aber schon seit 2700 Jahren und das Christentum seit Lebzeiten von Jesus Christus, also bereits ab dem Jahr 20 nach Jesus Geburt. Mit dieser begann auch unsere moderne Zeitrechnung.)

Aber um Frieden zu bekommen, muss das Gegenteil passieren. Israel (und wirklich die ganze Welt) muss stark gegen Terroristen und diejenigen sein, die Druck auf Israel ausüben. Und Israel sollte keinen Zoll Land aufgeben. Kein Zentimeter. Gar nichts. Land aufzugeben bringt keinen Frieden. Das haben wir leider immer wieder erlebt.

Herkunft und Bedeutung von Israel belegt vor 3.230 Jahren
Im Hebräischen steht der Name Israel für den Ausdruck „Gott kämpft.“ Nach diesem Namen wurde zunächst das Volk Israel, dann das Königtum Israel und später der (moderne) Staat Israel benannt. Der Name ist erstmals auf der Merenptah-Stele (1208 vor Christus) als Völkerbezeichnung belegt (heute vor 3.230 Jahren) und gibt die damalige kanaanäische Namensform wieder: Jisra’el, hebräisch ישראל, ist der biblische Name des Stammvaters Jakob (Jaakov) nach dem Kampf am Ostufer des Flusses Jabbok. Daran anschließend geht der Name auf die Nachkommen seiner zwölf Söhne, Begründer der Zwölf Stämme Israels, über (Volk Israel). Er lässt sich mit „Gott streitet (für uns)“ oder „Gott möge (für uns) streiten“ und „Gott herrscht“ oder „Gott möge herrschen“ übersetzen. Antonius der Große übersetzte in seinem dritten Brief den Namen Israel mit „Verstand, der Gott sieht“.

Video zeigt den geschichtlichen Beweis, dass Israel seit Jahrtausenden mit der Hauptstadt Jerusalem den Juden gehört hat!

Wie in diesem Video gezeigt wurde, stellte über Jahrhunderte hinweg niemand in Frage, dass Israel zum jüdischen Volk gehört und dass es Gottes Geschenk an sein auserwähltes Volk ist. Und jetzt stellt es jeder in Frage – trotz der ständigen und harten Beweise, dass das Land Israel den Juden gehört. Das jüdische Volk ist seit Tausenden von Jahren in Israel präsent!

Und das Traurige ist, dass viele in der israelischen Regierung nachgeben und nicht stark bleiben, während die Welt dies in Frage stellt, während die „Palästinenser“ Land fordern. Sie tun so, als ob sie die Geschichte und Archäologie nicht kennen; als hätten sie noch nie von der Bibel gehört. Das bringt natürlich keinen Frieden. Das bringt weiteren Druck und Respektlosigkeit gegenüber dem jüdischen Volk und der jüdischen Heimat.

Hoffentlich werden eines Tages bald alle mit der Wahrheit und dem Weg zu echtem Frieden aufwachen.


Denn ich will die Gefangenschaft meines Volks Israel wenden, daß sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, daß sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen (bedeutet für die heutige Zeit: Reichtum herrscht im Land Israel). Denn ich will sie in ihr Land pflanzen, daß sie nicht mehr aus ihrem Land (Israel) ausgerottet werden, das ich ihnen gegeben habe, spricht der HERR, dein Gott. (Bibel, AT, Amos 9,11-15)

Wer Krieg gegen Israel führt, egal in welcher Form, führt Krieg gegen GOTT!
Bibel, AT, Sacharja 2,12: Denn so spricht GOTT, der HERR Zebaoth, der mich gesandt hat, über die Völker, die euch (ISRAEL) beraubt haben: „Wer euch (ISRAEL) antastet, der tastet meinen Augapfel an“.

Ich (GOTT) will segnen, die dich (Israel) segnen, und verfluchen, die dich (Israel) verfluchen; und in dir (Israel) sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden (Bibel, AT, 1. Mose 12,3).

(Presseartikel über Israel von Autor Uwe Melzer:)
70 Jahre Israel Teil 9800.000 vergessene jüdische Flüchtlinge, die aus arabischen Gebieten vertrieben wurden!
70 Jahre Israel Teil 8Israel mit negativer Berichterstattung im deutschen Fernsehen: Ein Beispiel wie das ZDF & MONITOR geschichtliche Fakten verzerren!
70 Jahre Israel Teil 7Vom britischen „Weißbuch“ zum UN-Teilungsplan und der Staatsgründung Israels
70 Jahre Israel Teil 6Warum wurde 1948 kein arabischer Staat in Palästina gegründet?
70 Jahre Israel Teil 525 Linke und arabische Israel-Mythen entzaubert – von einem linken Araber aus dem Libanon
70 Jahre Israel Teil 4Wie der heutige Staat Israel entstanden ist – Von Pogromen (Judenverfolgungen / gewalttätiger Antisemitismus) bis zur Staatsgründung!
70 Jahre Israel Teil 3Israel existiert zu Recht als Staat und die Juden haben keinen Landraub begangen! Ein Staat Palästina hat nie existiert. Fakten belegen Gerüchte!
70 Jahre Israel Teil 2Volkssport Israelkritik Weltgemeinschaft hat nichts dazu gelernt! Antisemitismus unter neuem Deckmantel!
70 Jahre Israel Teil 1GOTTES Zeichen für die Welt – 70 Jahre feiert der Staat Israel – GOTT existiert und die Bibel ist wahr!

Die Grenzen von Israel mit Jerusalem als Hauptstadt und der Status der Juden als Volk aus GOTTES Sicht! Christlich und nach der Bibel und nach Gottes WORT ist nicht Palästina von den Israelis besetzt, sondern die Araber haben israelische Gebiete mit dem West-Jordanland und dem Gazastreifen besetzt, was das Ergebnis von einigen Kriegen seit 1948 ist. In der Bibel, die ca. 6000 Jahre Menschheitsgeschichte umfasst, wurden die Grenzen von Israel durch Gottes Wort in der Bibel eindeutig festgelegt. Diese beinhalten das West-Jordanland und den Gaza-Streifen einschließlich der Golanhöhen und große Teile des Libanons. 4. Mose 34,1-12: Die Grenzen des Landes Kanaan: Und der HERR (GOTT) redete mit Mose und sprach: Gebiete den Israeliten und sprich zu ihnen: Wenn ihr ins Land Kanaan kommt, so soll das Land, das euch als Erbteil zufällt, das Land Kanaan sein nach diesen Grenzen: Es folgt eine exakte Beschreibung mit: Südzipfel, Grenze im Süden (Bach Ägyptens (Nil)), Grenze Westen, Norden (Damaskus), Osten (Jordan), Süden. .… vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

ICHTHYS-CONSULTING
christliche Unternehmensberatung

E-Mail: info@ichthys-consulting.de
Internet: www.ichthys-consulting.de

Schreibe einen Kommentar