Missionsland Deutschland – wahrscheinlich sind nur 2 % der Bevölkerung gläubige, wiedergeborene Christen, die an Jesus Christus und die Bibel glauben

Deutschland hat 81,9 Millionen Einwohnern

Bei der Frage nach den Christen in Deutschland muss unterschieden werden zwischen Religionsangehörigkeit und Christentum. Wer in Deutschland laut Lohn- und Einkommenssteuer evangelisch oder katholisch ist, bedeutet leider noch nicht, dass er auch Christ ist. Er oder die gehören einfach nur einer Religionsgemeinschaft an.

Es ist äußerst schwierig, tatsächlich festzustellen wie viele Menschen glauben wirklich noch an den GOTT der Bibel und die Erlösung durch seinen Sohn Jesus Christus. Hier helfen Zahlen, der evangelischen und katholischen Kirchenämter weiter, die diese selbst veröffentlicht haben.

Danach sind laut Zahlen der Kirchenämter (Quelle: Religionswissenschaftlicher Medien- und Informationsdienst) aus dem Jahr 2009 ca. 24,83 Millionen = 30,3 %, aller Deutschen eingetragene Evangelisten und ca. 25,46 Millionen = 31,1 % aller Deutschen eingetragene Katholiken. Die Zahl der freien evangelischen Gemeindemitglieder inklusive aller Gruppierungen mit Evangelikalen, Pfingstler und Charismatiker nach einer Schätzung von Baratt betragen ca. 2.6 Millionen.

Ein Merkmal von gläubigen Christen ist es, dass sie zu mindest regelmäßig die Gottesdienste in ihren Kirchen oder Gemeinden besuchen. Anzumerken ist dabei aber auch, dass viele Religionsangehörige aus Tradition in den Gottesdienst gehen, aber nicht unbedingt wegen Ihres lebendigen Glaubens.

Nach der Bibel im Neuen Testament ist jemand nur Christ, wenn er im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte bewusst sein Leben Jesus Christus gegeben hat und durch Jesus Christus vollständige Sündenvergebung empfangen hat. In der Regel liest ein wiedergeborener Christ auch regelmäßig die Bibel und ist aktives Mitglied einer christlichen Gemeinschaft und/oder eines Hauskreises.

Wer als Kind evangelisch oder katholisch getauft ist, gilt nach der Bibel nicht als Christ. Babys können nicht entscheiden, ob sie glauben wollen oder nicht. Aus diesem Grund kennt die Bibel die Kindertaufe nicht, sondern die Wassertaufe ab einem Alter, in dem junge Menschen oder Erwachsene selbst über ihren Glauben entscheiden können oder wollen. Nach Jesus Christus wurden die Kinder „nur“ gesegnet, aber nicht getauft. Die meisten getauften Kinder, wollen in ihrem späteren Leben nichts mehr vom Glauben wissen. Sie können das selbst an sich oder in ihrer Familie oder in Ihrem Bekanntenkreis überprüfen.

In der Bibel im Neuen Testament steht in Markus 16, 16-18: Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. Die Zeichen aber, die folgen werden denen, die da glauben, sind diese: in meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden, Schlangen mit den Händen hochheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird’s ihnen nicht schaden; auf Kranke werden sie die Hände legen, so wird’s besser mit ihnen werden.

Die Kindertaufe ist eine Erfindung der katholischen Kirche. Die Reihenfolge zur Taufe ist in der Bibel eindeutig festgelegt. Wer glaubt und getauft wird ….. Zuerst kommt der Glaube, dann danach aus Überzeugung und als ein sichtbares Zeugnis die Taufe. Damit scheidet es völlig aus, dass Babys und Kleinkinder getauft werden, denn diese können noch nicht glauben. Die nachfolgenden Gaben des „Heiligen Geistes“, die getaufte und gläubige Menschen haben können werden in Markus 16, 16-18 mit Heilungsgabe für psychisch und körperlich Kranke, Zungenrede und Zungensprache und Schutz vor Tödlichem beschrieben. Die Anwendung dieser Gaben sind auch nur etwas für erwachsene Menschen und nicht für Babys und Kleinkinder. Auch deswegen sind evangelische und katholische Kirchenmitglieder, die getauft wurden leider mehrheitlich keine Christen.

Die Frage ist, wie viele der deutschen Staatsbürger sind davon tatsächliche gläubige, wiedergeborene Christen die an Gott, die Bibel und Jesus Christus als Ihren Erlöser glauben? Ein Merkmal von Christen ist der regelmäßiger Gottesdienstbesuch.

Hier helfen uns wieder die Zahlen der offiziellen Kirchenämter aus 2002, die bis heute ins Jahr 2012 wahrscheinlich erheblich rückläufig sein dürften.

Danach besuchten in der Römisch-Katholische Kirche von 25,46 Millionen Mitglieder = 15,2 % = 3,86 Millionen Menschen regelmäßig bzw. häufiger ihre Gottesdienste.

Bei der Evangelische Landeskirchen besuchten von 24,83 Millionen Mitglieder = 3,9 % = 969.370 Menschen regelmäßig bzw. häufiger ihre Gottesdienste.

Hier haben wir in der Summe = 3,86 Millionen + 969.370 = 4,829 Millionen Gottesdienstbesucher.

Dies wären immerhin von der Gesamtbevölkerung in Deutschland von 81,9 Millionen = 5,9 %.

Wenn wir bei den freien, evangelischen Gemeindemitglieder inklusive aller Gruppierungen mit Evangelikale, Pfingstler und Charismatiker von ca. 2,6 Millionen Mitglieder (Schätzung nach Baratt: Pol-AG Politik und Gesellschaft – Fakten und Thesen Zahlen aus 2004 mit Hinweis auf Quellen aus 2003.) ausgehen und die Hälfte davon regelmäßig die Gottesdienste besuchen, dann sind das = 1,3 Millionen oder 1,6 % der Gesamtbevölkerung.

Die Frage ist jetzt wie viele von diesen insgesamt 6,129 Millionen (4,289 Mio. + 1,3 Mio.) = 7,5 % aller Deutschen, die zumindest häufiger Gottesdienste besuchen, sind jetzt nicht nur Religionsmitglieder, sondern tatsächlich an Jesus Christus gläubige Menschen, die unter anderem regelmäßig die Bibel lesen und bewusst ihre Leben in die Hände von Jesus Christus gegeben haben. Diese Frage lässt sich nur schwer oder gar nicht beantworten. Um über eine Quote von mehr als 2 % der Gesamtbevölkerung in Deutschland zu kommen müsste jetzt jeder 3. Gottesdienstbesucher in Deutschland ein wiedergeborener, gläubiger Christ sein, der unter anderem regelmäßig die Bibel liest. Dies trifft in der Realität sicher nicht zu.

Ein Problem löst man unter anderem dann, wenn man versucht es auf den kleinsten Nenner herunterzubrechen. Nehmen wir die Kreisstadt Rottweil mit 25.622 Einwohnern. Die liegt in Baden-Württemberg in Süddeutschland, wo es mehr Gläubige geben soll, als im Norden der Republik. An Hand der Stadt Rottweil kamen wir auf Zahlen, die von Rottweilern Bürgern selbst geschätzt wurden, die unsere Schätzung von 2 % gläubigen Christen in ganz Deutschland untermauern.

In Rottweil besuchen bei einer sehr großzügigen Schätzung durch Rottweiler Bürger maximal ca. 1.000 Menschen regelmäßig bzw. häufiger die Gottesdienste in den Rottweiler Kirchen und Gemeinden.

Das sind = 3,90 % der Rottweiler Einwohner.

Realistisch eingeschätzt liegen aber die an Jesus Christen gläubige, wiedergeborene Menschen weit unter einem 1 % der Rottweiler Einwohner. 1 % würde bedeuten, dass jeder 4. Gottesdienstbesucher ein wiedergeborener Christ ist und regelmäßig zumindest die Bibel liest. Wenn das auf jeden 8. Gottesdienstbesucher zutrifft, dann liegen wir bei 0,5 %.

Wir kommen hier realistisch, egal wie wir rechnen, immer unter 2 % bzw. unter 1 % der gesamten Einwohnerzahl von Rottweil.

Nach der Durchschnittsstatistik der Kirchenämter aber würden sich folgende Zahlen ergeben:

Römisch-katholisch: ca. 31,1 % = 7.968 davon 15,2 % Gottesdienstbesucher
Evangelisch: ca. 30,3 % = 7.763 davon 3,9 % Gottesdienstbesucher)

Das wären nach der Durchschnittsstatistik von Deutschland an jedem Sonntag 1.211 + 303 = 1.514 Gottesdienstbesucher oder 5,9 % der Rottweil Bevölkerung. Tatsächlich besuchen an normalen Sonntagen niemals so viele Menschen die Gottesdienste in Rottweil. Die Schätzungen von Rottweilern Bürgern liegen unter 1.000 Gottesdienstbesucher pro Sonntag. Selbst bei 1.514 Gottesdienstbesucher an einem Sonntag müsste jeder 2. ein wiedergeborener Christ mit lebendigen Glauben sind, damit die Quote über 2 % liegt. Das ist aber ganz sicher nicht der Fall.

Früher nannte man uns das christliche Abendland. Mit einer Quote von 2 % tatsächlich christlich, gläubigen Menschen, liegen wir weltweit an der unteren Skala der Statistiken. Wir sind ein Heidenland geworden, das selbst dringend Missionierung braucht. Tatsächlich kommen heute schon Missionare aus dem Ausland, zum Beispiel auch aus Afrika, um bei uns zu missionieren, was nach den Zahlen auch seine Berechtigung hat. Ich glaube nicht, dass wir auf diese Entwicklung stolz sein können. Die Bibel sagt dazu: „Alles Übel dieser Welt kommt aus der Gottlosigkeit der Menschen.“

Darauf, was heute sichtbar ist, wenn ein Volk gottlos wird, hat der Autor Uwe Melzer bereits im Pressebericht vom 16. Juli 2012 hingewiesen. Hier finden Sie den Artikel mit dem Titel: Politische Ziele in Deutschland oder wenn ein Volk gottlos wird ……

Gottes Wort sagt in der Bibel: Römer 1, 18-23: Denn Gottes Zorn wird vom Himmel her offenbart über alles gottlose Wesen und alle Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten. Denn was man von Gott erkennen kann, ist unter ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart. Denn Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit der Schöpfung der Welt ersehen aus seinen Werken, wenn man sie wahrnimmt, so daß sie keine Entschuldigung haben. Denn obwohl sie von Gott wussten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen in ihren Gedanken, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert. Da sie sich für Weise hielten, sind sie zu Narren geworden und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild gleich dem eines vergänglichen Menschen ……

Bibel, AT, Prediger 7,25: Ich richtete meinen Sinn darauf, zu erfahren und zu erforschen und zu suchen Weisheit und Einsicht, zu erkennen, daß Gottlosigkeit Torheit ist, Narrheit und Tollheit.

Bibel, AT, Sprüche 12,3: Durch Gottlosigkeit kann der Mensch nicht bestehen; aber die Wurzel der Gerechten wird bleiben.

Vom MINUS zum PLUS!
Das ist Ihre Chance! Gott sagt, er liebt Sie, er verliert Sie nie aus den Augen. Der Glaube ist da für das Unmögliche! Bibel, Neues Testament, Matthäus 11,5-6 + Lukas 7,22-23: Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf, und Armen wird das Evangelium gepredigt; und selig ist, wer sich nicht an mir ärgert. Alle die zu Jesus Christus im neuen Testament der Bibel kamen wurden geheilt. Das ist auch heute noch die Botschaft an die Menschheit. Am tiefsten Punkt unserer Not setzt das Evangelium von Jesus Christus an. Jesus sah sein Leben als eine Befreiungsaktion. Er sagte, er sei gekommen, “zu suchen und zu retten, was verloren ist”. Er selbst hat auch gesagt, dass sein Tod kein Unfall war. Er kam, um zu sterben: “Des Menschen Sohn kam nicht, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben für viele hinzugeben.” http://www.minus-plus.de

RfD Rettung für Deutschland – Mehr Informationen über biblische Wahrheiten (auch im Geschäftsleben) finden Sie in dem Buch/eBook von Autor Uwe Melzer mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

ICHTHYS-CONSULTING
christliche Unternehmensberatung

E-Mail: info@ichthys-consulting.de
Internet: www.ichthys-consulting.de

63 Gedanken zu „Missionsland Deutschland – wahrscheinlich sind nur 2 % der Bevölkerung gläubige, wiedergeborene Christen, die an Jesus Christus und die Bibel glauben

  1. Pingback: Wer ist überhaupt Christ oder Christin? | WordPress Presseartikel ICHTHYS CONSULTING

  2. Pingback: Die Lüge vom friedlichen Islam – auch Günther Jauch kapitulierte vor dem Quassel-Imam aus Berlin in seine Talkshow am 29.09.2014 | WordPress Presseartikel ICHTHYS CONSULTING

  3. Pingback: Weihnachten ist anders! – Was ist Weihnachten? Die Weihnachtsbotschaft 2012 an alle Menschen! | WordPress Presseartikel 50 Erfolgsgrundlagen

  4. Pingback: Weihnachten ist anders! – Was ist Weihnachten? Die Weihnachtsbotschaft 2012 an alle Menschen! | WordPress Presseartikel WISSEN Agentur

  5. Pingback: Weihnachten ist anders! – Was ist Weihnachten? Die Weihnachtsbotschaft 2012 an alle Menschen! | WordPress Presseartikel RfD Rettung für Deutschland

  6. Pingback: hotel frankfurt oder

  7. cheap nike air max

    I’m amazed, I must say. Rarely do I come across a blog that’s equally educative and
    amusing, and let me tell you, you have hit the nail on the head.
    The problem is an issue that not enough
    people are speaking intelligently about. Now i’m very happy that I stumbled across this during my search for something concerning this.

  8. christian louboutin discount

    Superb blog you have here but I was wanting to know if you knew of any user discussion forums that cover the same topics talked about in this
    article? I’d really like to be a part of group where I can get feed-back from other knowledgeable people that share the same interest. If you have any suggestions, please let me know. Bless you!

  9. Fake Oakleys

    Hi there just wanted to give you a quick heads up.
    The text in your article seem to be running off the screen in Ie.
    I’m not sure if this is a format issue or something to do with web browser compatibility but I thought I’d post
    to let you know. The design and style look great though! Hope you get the issue fixed soon.
    Kudos

  10. microwaves for sale

    Hi there would you mind stating which blog platform you’re using? I’m planning to start my own blog soon but I’m having a tough time making a decision between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal. The reason I ask is because your layout seems different then most blogs and I’m
    looking for something completely unique. P.
    S Sorry for being off-topic but I had to ask!

  11. manuelahuerta

    Hello there! This blog post couldn’t be written any better! Looking through this article reminds me of my previous roommate! He always kept preaching about this. I will send this article to him. Pretty sure he’ll have a great read. Thank you for sharing!

  12. glindagable

    After I initially left a comment I seem to have clicked the -Notify me when new comments are added-checkbox and now each time a comment is added I get four emails with the exact same comment. Perhaps there is a means you can remove me from that service? Thank you!

    1. Uwe Melzer Artikelautor

      On my blog you are not registered users or subscribers. It may be only a failure to act RSS service. Probable Cause: You may have accidentally entered 4 times the RSS service. You should contact your RSS service to delete itself. Another explanation I can give you is not, unfortunately. No, this is not because of my system. I’ve checked everything. It could just be that they have registered more than once in your personal RSS Service. Your e-mail address is not in my WordPress stored as a reader. Sorry, there are always users and readers who simply copy the comment another comment. Unfortunately, this is a bad habit, can not be turned over. The only alternative would be, man can no more comments. Thank you for your kind comment. Many greetings from Germany.

  13. Going Here

    Oh my goodness! an amazing write-up dude. Thank you Even so My business is experiencing problem with ur rss . Don’t know why Unable to subscribe to it. Can there be anyone obtaining identical rss dilemma? Anybody who knows kindly respond. Thnkx

    1. Uwe Melzer Artikelautor

      There are apparently problems with older versions of MS Internet Explorer or generally older browser. New versions of IE 8, Firefox, Chrome, Safari, etc. functions properly. I test including the Microsoft Internet Explorer 8 Here is my blog is working properly. It’s slower than Firefox, but it works. What IE? to use. RSS = It is running with Windows 7, but not with Windows XP. Due to the automatic translation of the source language German, it can also lead to shifts in the blog text, photos and graphics. For example, in the header, etc.. Thank you for your kind comment. Many greetings from Germany.

  14. Pingback: Weihnachten ist anders! – Was ist Weihnachten? Die Weihnachtsbotschaft 2012 an alle Menschen! | Presseartikel

  15. Pingback: Weihnachten ist anders! – Was ist Weihnachten? Die Weihnachtsbotschaft 2012 an alle Menschen! | Pressemitteilungen

  16. gry internetowe free

    Hello there! I know this is kinda off topic however I’d figured I’d ask. Would you be interested in exchanging links or maybe guest writing a blog article or vice-versa? My blog covers a lot of the same subjects as yours and I think we could greatly benefit from each other. If you might be interested feel free to send me an email. I look forward to hearing from you! Wonderful blog by the way!

  17. Sang Stingle

    Perhaps you have asked yourself how beneficial is the site? My spouse and i directed the web link to a couple pals and they were being all of thrilled by it, since that time you now have a handful of frequent followers. Maybe you have seriously considered several campaign on your own component? Consider it; )

    1. Logan

      Eine tolle Festival Idee, die es in sich hat. Auf den Punkt zu bringen, was man bseesr oder anders als andere macht, und sich dabei zu vernetzen, ist Sinn stiftend. Ich hoffe, ich kann als Zuhf6rerin dabei sein.

  18. Danny Virag

    Does your website have a contact page? I’m having problems locating it but, I’d like to send you an e-mail. I’ve got some creative ideas for your blog you might be interested in hearing. Either way, great blog and I look forward to seeing it improve over time.

    1. Uwe Melzer Artikelautor

      Website and Newsletter link above, there is the blog RSS feed subscription is right in the blog. There are apparently problems with older versions of MS Internet Explorer or generally older browser. New versions of IE 8, Firefox, Chrome, Safari, etc. functions properly. I test including the Microsoft Internet Explorer 8 Here is my blog is working properly. It’s slower than Firefox, but it works. What IE? to use. RSS = It is running with Windows 7, but not with Windows XP. Thank you for your kind comment. Many greetings from Germany to Cambell@google.com.

  19. Tristan Brittingham

    I actually wanted to post a quick comment to be able to appreciate you for some of the stunning ways you are giving out at this website. My rather long internet lookup has finally been rewarded with sensible ideas to go over with my partners. I would tell you that many of us site visitors are extremely endowed to live in a wonderful website with many lovely individuals with insightful plans. I feel extremely fortunate to have used your website page and look forward to really more brilliant minutes reading here. Thanks a lot once again for everything.

  20. Pamila Dam

    It’s perfect time to make some plans for the future and it’s time to be happy. I have read this post and if I could I desire to suggest you few interesting things or tips. Perhaps you can write next articles referring to this article. I want to read more things about it!

  21. Ibcbet

    I would love to add when you do not actually have an insurance policy or you do not form part of any group insurance, you could well gain from seeking aid from a health broker. Self-employed or those that have medical conditions ordinarily seek the help of one health insurance broker. Thanks for your blog post.

  22. Poslskie kino

    Hiya, I am really glad I’ve found this info. Today bloggers publish only about gossips and net and this is actually irritating. A good blog with interesting content, that is what I need. Thank you for keeping this website, I will be visiting it. Do you do newsletters? Cant find it.

    1. Uwe Melzer Artikelautor

      Website and Newsletter link above, there is the blog RSS feed subscription is right in the blog. There are apparently problems with older versions of MS Internet Explorer or generally older browser. New versions of IE 8, Firefox, Chrome, Safari, etc. functions properly. I test including the Microsoft Internet Explorer 8 Here is my blog is working properly. It’s slower than Firefox, but it works. What IE? to use. RSS = It is running with Windows 7, but not with Windows XP. Thank you for your kind comment. Many greetings from Germany.

  23. Wilfred Cocanougher

    With havin so much written content do you ever run into any problems of plagorism or copyright infringement? My blog has a lot of exclusive content I’ve either created myself or outsourced but it appears a lot of it is popping it up all over the internet without my permission. Do you know any ways to help reduce content from being ripped off? I’d definitely appreciate it.

    1. Uwe Melzer Artikelautor

      No, on the other hand, there is unfortunately no protection. One can only act in self-correct by specifying the sources, if you have not written anything or even researched. This is the price for the free internet, we have to pay. The alternative solution off the Internet is not feasible. So just be patient and suffer himself to write actively, whether it is a stolen something or not. If it’s good, then you should be pleased to know that others distribute it further. Even Paul in the Bible in the New Testament said, I do not care how and where the gospel is preached, the main thing it is preached. Under this Premisse I write for a long time. Thank you for your kind comment. Many greetings from Germany.

Schreibe einen Kommentar